Vorlieben

Lecksklavenerziehung

Brustwarzentortur

NS aktiv

KV-Spiele aktiv

High Heels

Handentspannung

Fixierungsspiele

Schwanzfolter

Korsettierung

Auspeitschungen mit Striemen

Rohrstockzucht mit Striemen

Feminisierung

Facesitting

Dominant

Klammern

Getragene Wäsche, Stiefel, Socken per Post

KV per Overnight-Kurier

CBT

Trampling

Umschnalldildospiele

Schuh- und Fußerotik

Schulische Ausbildung

Englische Erotik

Rollenspiele

Vergnügungssklave

Partnerausbildung

Nadelungen

Ausstattung

Andreaskreuz

Aufhängevorrichtung

Bett, Domina-Thron

Fixierungsliege

Gynstuhl

Käfig

Nasszelle

Pranger

Sklavenstuhl

Strafbock

Streckbank

Verhörzimmer

schwarzes Studio

Tabus

Drogen, Römische Dusche, bleibende Schäden, Zoophilie

All you need in one place!

Die Domina der Extraklasse in Memmingen, Lindau und Zürich

Special offers

DER GUTSCHEIN

Du erscheinst bei mir mit einem Gutschein, den dir deine Frau zum Geburtstag geschenkt hat. In freudiger Erwartung auf eine entspannende Massage und ein wunderbar erfrischendes Getränk wirkst du etwas verdutzt, als du mir zum ersten Mal begegnest und ich dich in weinroten High Heels und einer engen schwarzen Lackkorsage begrüße. Entgegen deiner Erwartungen, wirst du hier bei mir nicht verwöhnt und umsorgt, du bist hier um mir zu gehorchen, zu dienen und für meine Gelüste da zu sein. Da deine Frau der Ansicht ist, dass du zuhause nur faul auf der Haut liegst, keine Wäsche machst und nicht kochst, werde ICH dir Manieren und die richtige Arbeitsmoral beibringen. Renitenz und Faulheit werden bei mir gnadenlos bestraft. Ein Zertifikat bekommt nur, wer sich mir unterordnet und seinen Willen vollkommen an mich abgibt. Gruppen- oder Einzeltrainings sind möglich.

DER AUFSÄSSIGE SCHÜLER

Das Nachsitzen bei deiner Lehrerin gestaltet sich anders als vom belehrungsresistenten und aufsässigen Schüler angenommen. Statt Verständnis und Geduld gibt es Rohrstock, Holzlineal und Gürtel als Motivations- und Konzentrationshilfen… ein bisschen Englische Erziehung hat noch niemandem geschadet. Da wird sich der Schüler in Zukunft gut überlegen, ob er nochmals den Unterricht stört oder es sogar wagt der Lehrerin unter den eng anliegenden Bleistiftrock zu schauen.

DIE ANKLAGE: STRASSENSTRICH

Dem Angeklagten wird zur Last gelegt vor 14 Tagen auf dem Straßenstrich tätig gewesen und in einem Zeitraum von drei Tagen insgesamt 50 Männer oral befriedigt zu haben. Des Weiteren soll er in dieser Zeitspanne von 20 Männern anal penetriert worden sein. Für diese Handlungen soll er finanzielle Mittel erhalten haben. Videomaterial sowie etliche Zeugenaussagen bestätigen den Tatbestand. Es liegt der Verdacht nahe, dass der Angeklagte zu diesen Handlungen gezwungen oder zumindest dazu motiviert wurde. Von wem ist bislang unklar. Geladen sind sieben andere Männer, die erstaunliches über den Angeklagten und seine sexuellen Vorlieben berichten können. Sie sind bereit unter Eid auszusagen…. Sollte der Angeklagte nicht geständig sein, werden unübliche, alle nur erdenklichen Mittel eingesetzt, um ihn zum Sprechen zu bringen… wir werden schon sehen, wer hier am längeren Hebel sitzt!